Backpackerspiele aus "aller Welt"

Nicht für Kinder unter 18 Jahre geeignet =D

Airlie Beach - Segeltour

 

King und Queen: (von Holländern gelernt)

 

Material:

  • Romékarten

  • Alkohol (leider hatten wir keinen)

 

Suche dir einen King und eine Queen aus dem Kartenstapel heraus. Die restlichen Mitspieler benötigt eine beliebige Zahlenkarten. Alle Karten werden gemischt und ausgeteilt. Der King ist der (Drogen)Dealer sprich Zwinkerer. (Er darf nur mit einem Auge zwinkern.) Die Queen hat die Aufgabe, den Drogendealer zu ertappen. Schafft sie es, muss der Dealer seine Drogen selber nehmen (sprich trinken). Schafft sie es nicht, so müssen die anderen Spieler wenn sie angezwinkert wurden ihre Karte in die Mitte legen, dabei „Made a deal“ sagen und ihr Glas leer trinken.

Sydney

 

Busdriver (von Engländern)

 

Material:

  • Romékarten

  • Alkohol

 

Mische die Karten durch. Man beginnt bei dem ersten. Eine Karte wird aufgedeckt und man muss sich festlegen, ob die nächste Karte höher oder tiefer ist. Ist man richtig – Glück gehabt und man muss keinen Schluck trinken. Ist man falsch – Pech gehabt – Trink einen Schluck. Die Karten werden übereinander gelegt.

 

Bei der zweiten Runde muss man sich festlegen, ob die nächste Karte rot oder schwarz ist. Ist man richtig – Glück gehabt und man muss keinen Schluck trinken. Ist man falsch – Pech gehabt – Trink einen Schluck.

 

Bei der dritten Runde muss man sich festlegen, ob die nächste Karte innerhalb oder außerhalb der letzten beiden Karten liegt.Ist man richtig – Glück gehabt und man muss keinen Schluck trinken. Ist man falsch – Pech gehabt – Trink einen Schluck.

 

Der Rest der Karten wird neu gemischt und zu einer Pyramide gelegt. Jeder Spieler behält allerdings seine 4 Karten in der Hand. Suche dir aus, ob du rechts oder links die erste Karte aufdecken willst. Wird eine Karte in der ersten Reihe aufgedeckt die du auch auf der Hand hältst, lege sie dazu und bestimme eine Person, die einen Schluck trinken muss. In der zweiten Reihe zwei Schlücke, in der dritten Reihe drei Schlücke usw. Ziel ist es, die Handkarten so schnell wie möglichst los zu werden. Der Spieler, der am Ende die meisten Karten hat ist der Busdriver. Nun werden alle Karten neu gemischt und fünf vor den Busdriver gelegt. Der muss sich nun bei jeder Karte entscheiden, ob sie höher oder tiefer ist. Ist er richtig – Glück gehabt, ist es falsch – Pech gehabt – Trink so viele Schlücke bis zu deiner falsch getippten Karte und fange von neuem an. Hat man Pech – geht es fünf Runden so weiter.

Hat man Glück, darf man eine Person bzw. mehreren Personen fünf Schlücke aufteilen. Ein Rausch ist vorbestimmt =D

Airlie Beach - Segeltour

 

Klatsch – „what the Fuck“ – Saufspiel: (Von den Holländern)

 

Rhythmus:

2 x Patschen How the fuck

2 x Kaltschen What the fuck

2 x Patschen What about is

2 x Klatschen NAME fuck

 

--> Und das in Dauerschleife

 

Vers:

Hände nach Oben und hooooo!

How the fuck, what the fack, what about is NAME fuck.

 

Den Rhythmus immer schneller klatschen. Wenn man den Vers falsch sagt bzw. falsch den Rhythmus patscht/klatscht – Trink einen Schluck!!